Jordan und die Liebe 13

Den Sonntag verbrachten wir hauptsächlich mit Lernen, schließlich standen am nächsten Tag die Abschlussprüfungen an.



Jeder lernte für sich um uns nicht abzulenken.



Mittags hatten wir natürlich Hunger und gingen wieder in unser Restaurant, wie wir es jetzt nannten.



Wieder zurück ging es weiter mit Lernen.



Abends sahen wir uns einen Film an und futterten leckeres Karamel Popcorn dazu.



Auch diesen Abend ließen wir romantisch ausklingen.



Am nächsten Morgen frühstückten wir gemeinsam und in Ruhe.



Dann ging es ab zu den Prüfungen.



Nach den Prüfungen trafen wir uns zu Hause und fielen sofort übereinander her.



Wir mussten einfach zusammen sein um die Anspannung zu vergessen.



Wir verbrachten den restlichen Nachmittag im Bett. Abends bekamen wir dann die Ergebnisse. Jaden hatte wieder einen Durchschnitt von 1+

und schrieb sich direkt wieder ein. Ihm fehlen noch vier Kurse zum Abschluss. Ich hingegen hatte meinen Abschluss geschafft.



Am nächsten Morgen ging es für Jaden direkt weiter mit den Vorlesungen.



Ich schlief mich erstmal richtig aus.



Endlich war die Zeit für die Abschlusszeremonie gekommen.



Wir hatten es geschafft, wir haben unseren Abschluss gemacht.



Jaden machte inzwischen seine Hausaufgaben.



Und ich strickte noch ein bisschen, bevor ich mein Diplom bekam und leider nach Hause fahren musste. Wir wußten garnicht wie wir das

überleben sollten ohne den anderen jeden Tag zu sehen. Zum Glück ging ein Semester nur eine Woche, aber die würde sich bestimmt ziehen wie Kaugummi.



Jaden schrieb mittlerweile schon seine Abschlussarbeit.



Außerdem musste er auch in diesem Semester eine Präsentation abhalten.



Erster Entwurf.



Und natürlich wurde auch diese Präsentation wieder überarbeitet und neu gegliedert.




Fertig.



Und weiter ging es mit den Vorlesungen.



Nachdem er morgens seine Vorlesung geschafft hatte, hatte er etwas Zeit bis zur nächsten Vorlesung.

Diese Zeit nutzte er um schonmal die Präsentation zu halten.



Und natürlich wurden auch wieder die Hausaufgaben zwischen den Kursen gemacht.



Abends rief ich Jaden an und fragte ihn ob er mich in einer Lounge treffen möchte.

Dieser Blick sagte einfach alles.



Wir ließen uns süßen Nektar schmecken und unterhielten uns über den vergangenen Tag.

Wir hatten uns nur einen Tag nicht gesehen, aber es kam uns vor wie Monate.



Wir konnten einfach nicht voneinander lassen und küssten uns die ganze Zeit.



Jaden sagte ich solle einfach mitkommen, auch wenn ich da nicht mehr wohnen darf, so kann ich doch über Nacht bei ihm bleiben.

Wir liebten uns als ob wir uns wirklich seit Wochen nicht mehr gesehen hätten.



Schließlich schliefen wir erschöpft, aber wieder zusammen, ein.



Fortsetzung folgt…….

Kommentare